Bookmark and Share
 
Zurück zur Übersicht

Les Crosets trotzte Regen und Wind

440 Jugendliche und 50 Kinder nahmen in Les Crosets teil

08. Januar 2018

In den letzten zwei Jahren musste das Auftaktrennen verschoben werden – nicht so in diesem Jahr. Bei windigen Bedingungen konnte das Rennen durchgeführt werden. 
  

Les Portes du Soleil: Das Skigebiet in Les Crosets konnte seinem Namen nicht gerecht werden. Die Sonne schien nur während den Aufbauarbeiten am Samstag, am Sonntag liess sie sich nicht mehr blicken. Viel mehr zu schaffen machte den Jugendlichen und Organisatoren aber der Wind. Es blies heftig, doch zum Glück hielten die Zelte im Village und die Tore auf der Piste dem Wind stand, so dass das Rennen sicher stattfinden konnte. Immerhin regnete es nicht mehr wie am Freitag. Der Regen hatte dazu geführt, dass die Organisatoren entschieden haben, die Piste zu wechseln. Trotz den Wetterkapriolen waren alle Helfer motiviert und sorgten für die Durchführung des ersten Ausscheidungsrennens in dieser Saison.  

Einheimische gewannen über die Hälfte der Medaillen

440 Jugendliche und 50 Kinder liessen sich vom Wind nicht beirren. Auf der kleinen Piste fuhr Lucy O'Connor (Waadt, 2008) bei den Mädchen und Damien Moeschinger (Wallis, 2008) bei den Knaben die schnellste Zeit. Auf der grossen Piste waren Soléne Sarrasin (Wallis, 2003) und Thibault Fracheboud (Wallis, 2002) die Tagesschnellsten. Nebst den Einheimischen, die mehr als die Hälfte der Podestplätze herausholten (insgesamt 28), war der Kanton Waadt mit neun Podestplätzen der stärkste Kanton.

 

Volles Programm am nächsten Wochenende

Am nächsten Wochenende finden sogar zwei Grand Prix Migros statt: Am Samstag in Les Diablerets und am Sonntag in Schönried. Wie in Les Crosets ist die Telemark-Weltmeisterin Amélie Wenger Reymond im Village und zeigt den Kindern und Jugendlichen, wie sie auf den Telemark-Ski die Piste meistern können.

 

Hierurl geht es zur Rangliste des ersten Grand Prix Migros in Les Crosets.

  

Zurück zur Übersicht