Bookmark and Share
 
Zurück zur Übersicht

Unvergessliches Erlebnis in Stöckli Skimanufaktur

Champions Day in Malters

03. Mai 2018

Es ist die Belohnung für ihre starke Leistung am Grand Prix Migros – und was für eine! Jeder Sieger erhielt von Stöckli, dem Co-Sponsor des Grand Prix Migros, ein personalisierter Rennski. Und als wäre dies nicht genug, durften sie auch noch die Manufaktur in Malters besichtigen.

 

Ein spannender Familienausflug stand am Mittwoch für die Siegerinnen und Sieger des Riesenslaloms am Grand Prix Migros Finale von Grächen an: Die Besichtigung der Stöckli Skimanufaktur in Malters. Zum zweiten Mal lud der Co-Sponsor des grössten Kinder- und Jugendskirennens der Welt zum Stöckli Champions Day an ihrem Hauptsitz ein. Aus allen möglichen Kantonen der Schweiz kamen die 18 Sieger, die sich gegen über 7'000 teilnehmende Jugendliche durchgesetzt haben. 

 

 

Blick hinter die Kulissen 

Beim Rundgang erklärten die Stöckli-Skibauer, worauf es bei jedem einzelnen Arbeitsschritt ankommt. «Es ist uns eine Freude und ein grosses Anliegen unseren Nachwuchshoffnungen aufzuzeigen, was es alles braucht, bis ein Athlet den fixfertigen Rennski in den Händen halten kann», so Walter Reusser, COO von Stöckli. Dann folgte das Highlight für die Jugendlichen: Jeder Gewinner und jede Gewinnerin durfte einen persönlichen Rennski kostenlos in Auftrag geben. Einer, der perfekt zur Grösse und zum Gewicht passt. Mit leuchtenden Augen suchten sie den Ski aus. 

 

Die Vorfreude auf die nächste Saison ist so noch grösser. Dann gehen die Schweizer Skistars von morgen mit dem gleichen Ski wie die Weltmeisterin von St. Moritz, Ilka Stuhec, oder die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin, Tina Maze, beim Grand Prix Migros an den Start– und können so vielleicht die tolle Leistung von diesem Winter wiederholen.

Zurück zur Übersicht