Bookmark and Share
 
Zurück zur Übersicht

Drei Fragen an Timm Bütikofer

Die Vorbereitungen für die Grand Prix Migros Saison 2019 laufen auf Hochtouren. Bevor es am 6. Januar 2019 mit dem ersten Rennen in Nendaz losgeht, informiert Projektleiter Timm Bütikofer kurz über den Stand der Dinge.

14. Dezember 2018

Timm, schon bald startet die neue Grand Prix Migros Saison. Wie viele Anmeldungen sind bis heute eingegangen und wie zufrieden bist du, verglichen mit den Zahlen vom Vorjahr?
 

Wir haben momentan 1'512 Anmeldungen. Das sind zwar etwas weniger als zum gleichen Zeitpunkt letztes Jahr, aber wir sind zuversichtlich, dass wir hier noch zulegen können. Erfahrungsgemäss kommen mit dem Grand Prix Migros Saisonstart noch deutlich mehr Anmeldungen hinzu, als im Herbst bei der Öffnung des Anmeldetools.

Zudem gibt es nächste Woche noch einen Weihnachtswettbewerb mit coolen Preisen – anmelden lohnt sich also gleich doppelt… ;-)
 

Weihnachten steht vor der Tür. Was wünschst du den Teilnehmenden vom Grand Prix Migros?
 
 

Hals- und Beinbruch :-) Nein, Spass bei Seite – natürlich wünsche ich ihnen eine verletzungsfreie Saison! Wenn dazu dann noch Spass und einige Fortschritte kommen, darf man – so glaube ich – zufrieden sein. Am Grand Prix Migros gilt: «Jeder ist ein Gewinner», das heisst, dass auch weiterhin sowohl der Erste wie auch der Letzte das gleiche Erinnerungsgeschenk erhalten werden und bei den Wettbewerben für die tollen Sponsorenpreisen mitmachen können. Ganz nach dem Motto: «Erlebnis vor Ergebnis» soll den Kids ein spannender und erlebnisreicher Tag im Schnee geboten werden.
 

Auf was freust du dich besonders in der bevorstehenden Saison? Gibt es ein Highlight, das du kaum abwarten kannst?
 

Jedes Rennen hat seinen eigenen Charme und es macht immer wieder Freude, die Leute vor Ort zu sehen und sich auszutauschen. Highlights werden sicher die drei Doppelwochenenden mit dem Famigros Ski Day im Hoch-Ybrig, in Airolo und an der Lenk. Und auch, dass wir weiterhin mit Special Olympics zusammenspannen können und somit Kindern mit geistiger Beeinträchtigung in Les Diablerets, Obersaxen und Wildhaus ein unvergessliches Rennerlebnis ermöglichen können, macht mir Freude!
 

Mit BRACK.CH, BWT und Giro konnten wir zudem drei neue Partner gewinnen, welche topmotiviert sind und den Grand Prix Migros bereichern werden. Und topmotiviert ist auch das OK für das Finale in Sörenberg: Da laufen die Planung und die Vorbereitungen ebenfalls seit Monaten auf Hochtouren und wir dürfen uns auf ein wunderbares Skifest freuen!
 

Danke Timm, wir wünschen dir eine spannende Saison mit lachenden Kindern, fairen Rennen und unvergesslichen Momenten!

Zurück zur Übersicht