STÖCKLI-Challenge

Bei der zweiten Challenge steht das aktive Skifahren im Mittelpunkt.

Aktivität ist eine der grundlegendsten Voraussetzungen eines schnellen Schwungs, da nur durch den aktiven Einsatz der Kernbewegungen ein optimaler Verlauf des Körperschwerpunkts im Schwerefeld erzielt werden kann. Für die drei besten Videos gibt es die untenstehenden Preise zu gewinnen und zusätzlich wird unter allen teilnehmenden Skiclubs ein weiterer Preis verlost. 

  1. Preis: Exklusiver STÖCKLI Skitest inklusiv Besuch Athlet*in
  2. Preis: LEKI Racing-Stöcke für die ganze Gruppe
  3. Preis: BWT Bob für die ganze Gruppe

Verlosung 2 presented by STÖCKLI: 
Telemarktraining mit einem Telemark-Crack, inkl. Telemarkausrüstung für die ganze Gruppe.

Häufige Fehler und entsprechende Übungen

Passives Skifahren

  • Bei der Kurve Gegenstände überspringen
  • Tiefe/ leichte Spuren im Schnee
  • Metapher "Apfel plfücken"
  • Aktives Umsteigen/ fliegend Umsteigen
  • Kurzschwingen mit Vorwärts-Armkreisen
  • Fahren mit wenig taillierten Ski 

Masterübung: Bei der Schwungauslösung hinter dem Gesäss klatschen

Zu viel Bewegung aus dem Oberkörper

  • Stöcke während Wellen-Mulden-Bahn über dem Kopf halten
    (Arbeit nur aus den Beinen) 

Masterübung: Kurzschwung mit Stöcken über dem Kopf

Zu viel Bewegung nach hinten

  • Metapher "5-Liber zwischen Schienbein und Skischuhzunge klemmen"
  • Hauptdruck auf Fussballen

Masterübung: Stöcke unter Gesäss

 

Schlechtes Timing

  • Zuerst einzelne Wellen-Mulden fahren und auf Timing achten
  • Danach kleine bis grosse Wellen-Mulden mit verschiedenen Geschwindigkeiten fahren

Masterübung: Schattenfahren

Die Swiss-Ski Athleten zeigen es vor:

Das sind die Gewinner der Verlosung

Das sind die besten Videos: